LABS/Q® - Details

Architektur - LABS/Q®

Die Architektur der Labor-Software LABS/Q® ermöglicht es Ihnen, das System auch in Ihrer speziellen Infrastruktur einzusetzen.

Mit unserer mehr als 30-jährigen Erfahrung und der ständigen Optimierung des LIMS LABS/Q® haben wir sichergestellt, eine vielseitige und vielschichtige Labor-Software anbieten zu können.

Unser LIMS LABS/Q® ist so flexibel aufgebaut, dass es sich problemlos an die individuelle Infrastruktur Ihres Labors anpassen lässt und somit besonders anwenderfreundlich ist.

Folgende Aspekte des Systems erleichtern Ihnen die Integration in Ihre Infrastruktur:

  • Multi-Tier Anwendung
    Durch eine konsequente Verteilung der Anwendung kann das System in jeder Infrastruktur eingesetzt werden. So sind die Datenbank, die Geschäftslogik, das Grafische User Interface (GUI Server/Client) sowie weitere Teile, wie z.B. ein Hilfesystem, Web Services, Schnittstellen usw. vollständig voneinander getrennt. Sie können auf einem einzelnen Rechner oder in einem verteilten Rechnerverbund installiert werden.

  • Cloud Fähigkeit
    Die LABS/Q® Labor-Software kann auch als Private Cloud oder Public Cloud, wie z.B. SAP HCP (HANA Cloud Platform) sowie als Hybrid Cloud betrieben werden.

  • Unabhängigkeit vom Betriebssystem
    Die auf JAVA basierende Entwicklung ist auf allen gängigen Betriebssystemen einsetzbar.

  • Unabhängigkeit von der Datenbank
    Grundsätzlich können alle SQL-Datenbanken über die JDBC-Schnittstelle angebunden werden. Aktuell werden die Produkte Oracle, MS SQL Server sowie HANA DB unterstützt.

  • DMS für unstrukturierte Daten
    Zusammen mit dem Standardsystem wird auch das freie Content-Repository Apache Jackrabbit installiert. Unstrukturierte Daten, wie z.B. Dokumente, Vorschriften, Berichte, Auswertungen, Bilder, Rohdaten usw., können damit manuell und automatisch, parallel zu den Objekten des LIMS LABS/Q® verwaltet werden. Natürlich können anstelle von Jackrabbit auch andere DMS/SDMS-Anwendungen, wie z.B. Open Text, OpenLAB ECM usw., angebunden werden.

Anpassbarkeit

Das konfigurierbare „Out-of-the-box“ Laborsystem
Jede Branche, jeder Kunde und selbst jedes Labor hat individuelle Anforderungen an eine Labor-Software. Daher bietet das LIMS LABS/Q® extrem umfangreiche Grundfunktionalitäten und eine hohe Konfigurierbarkeit von Datenbank, Masken, Berichtsvorlagen und Funktionen.

Software-Anpassbarkeit ohne Folgen

Alle individuellen Anpassungen und Änderungen des Systems werden lückenlos protokolliert und dokumentiert. Da diese ohne Änderung des Standard-Quellcodes implementiert werden, bleibt die Update- und Upgrade-Fähigkeit der Labor-Software erhalten.

Stammdatenverwaltung mit LABS/Q®

Labor-Software für einfache Stammdaten-Pflege
Alle vorhandenen Stammdaten können über Schnittstellen automatisch eingespielt, geändert sowie gelöscht oder storniert werden. Eine manuelle Pflege ist natürlich ebenfalls möglich. Über eine mehrstufige Versionierung mit Dokumentenlenkung – unterstützt durch Audit-Trail – ist jede Änderung im LIMS LABS/Q® lückenlos nachvollziehbar.

Dokumentenmanagement mit LABS/Q®

Das Verwaltungsmodul für Ihr Labor
Mit dem integrierten Dokumentenmanagementsystem – kurz DMS – können alle Ihre unstrukturierten Daten, wie z.B. Dokumente, Berichte, Kommentare, Bilder, Rohdaten (auch im AnIML-Format = Analytical Information Markup Language) usw., zu allen Objekten von LABS/Q® manuell oder automatisch hinterlegt, abgerufen und über eine Volltextsuche gefunden werden.

LABS/Q® Labor-Software Schnittstellen

Basierend auf den Standardschnittstellen des LABS LIMS wurden diverse uni- und bidirektionale Schnittstellen zu Messgeräten und externen Systemen, wie z.B. ERP, MES, PLS, PLM und CDS entwickelt. Deren Umfang erweitert sich ständig, sowohl in Folge von Entwicklungen durch die iCD. als auch von Seiten Dritter. Dabei werden auch Industriestandards, wie z.B. AnIML, unterstützt. Nachfolgend ein kleiner Überblick:

  • SAP-Schnittstelle (individuell konfigurierbar; zertifiziert durch SAP)
  • CDS-Schnittstelle zu Thermo Fisher ChromeleonTM (auch mit Rohdaten im AnIML- Format)
  • CDS-Schnittstelle zu Agilent OpenLab ChemStation
  • CDS Schnittstelle zu Agilent OpenLab EZChrom
  • CDS-Schnittstelle zu Shimadzu LabSolutions
  • Schnittstelle zu Metrohm tiamoTM
  • Schnittstelle zu Waagen der Firmen Mettler, Sartorius, Kern, usw.
  • Und vieles mehr

Funktionsumfang – LABS/Q®

Umfassende Funktionalität auf Basis unserer langjährigen Erfahrung
Mit dem Erwerb der Laborinformationssoftware LABS/Q® steht dem Nutzer auch die Funktionalität sämtlicher enthaltener Module zur Verfügung. Über Benutzerrollen kann dabei bis ins Detail festlegt werden, auf welche Module, Funktionalitäten und Daten der jeweiligen Benutzer zugreifen kann. Nachfolgend ist der Funktionsumfang des LABS/Q® LIMS aufgezeigt:


  • Haltbarkeits- und Stabilitätsprüfungen
  • Umwelt- / Hygiene-Monitoring
  • Aktionen und Maßnahmen (z.B. OOS-Management)
  • Prüfmittelüberwachung
  • Analytische Qualitätssicherung AQS
  • Chargenverwaltung (Chargenrückverfolgung)
  • Optimierung von chemischen Synthesen oder Rezepturen
  • LABSGraphic (Regelkarten, statistische Auswertungen)
  • Tablet-APP zur Ergebniserfassung und Prüfauftragsabwicklung
  • Schnittstellen zu Messgeräten und Messsystemen sowie externen Anwendungen, wie ERP, MES, PLS, usw.

LABS/Q® - Prüfauftragsabwicklungs-Laborinformationssoftware

Unterstützung durch LABS/Q® bei der Bearbeitung Ihrer Prüfauftrage
Prüfaufträge können sowohl manuell als auch automatisch über Schnittstellen oder interne Module (z.B. Terminplanung) erstellt werden. Dabei können bei der Prüfauftragsabwicklung diverse Statusänderungen durchlaufen werden. Nach dem Abschluss der Bearbeitung werden diese Prüfaufträge durch die LABS/Q®-Laborinformationssoftware automatisch archiviert. Zur Unterstützung der Bearbeitung wird, neben verschiedenen Möglichkeiten der manuellen Messwerterfassung, auch die automatische Erfassung von den angebundenen Messgeräten ermöglicht (siehe Schnittstellen). Eine integrierte LES-Funktionalität (Laboratory Execution System) unterstützt den Mitarbeiter bei der Prüfauftragsabwicklung. Zur Prüfauftragsabwicklung wird außerdem eine spezielle APP für Tablets angeboten (siehe APP). Selbstverständlich kann auch ein ELN (Electronic Laboratory Notebook), wie z.B. OpenLab ELN von Agilent, angebunden werden.

Die LABS/Q® LIMS Module

Unterstützung auf allen Ebenen durch die umfangreichen LIMS-Module APP zur Prüfauftragsabwicklung
Zum LABS/Q® LIMS wird zur Prüfauftragsabwicklung auch eine native APP bereitgestellt. Diese auf Tablets und Smartphones lauffähige APP für die Betriebssysteme Apple iOS sowie Google Android unterstützt die Prüfauftragsabwicklung von der Prüfauftragserstellung über die manuelle und automatische Messwerterfassung bis zur Übertragung der Messwerte in das LIMS. Dabei werden Barcodes und QR-Codes, RFID (nur Android), Bilderfassung, LES-Funktionen, Google Maps zur Anzeige der Probenahmestellen sowie die Spracherfassung unterstützt. Diese APP kann auch mit den zuvor vom LIMS übertragenen Daten offline (ohne Verbindung mit dem LIMS) arbeiten und Messwerte, Bilder und Kommentare erfassen. Ist später wieder eine Verbindung zum LIMS vorhanden, dann werden die Daten automatisch abgeglichen. Somit kann die APP auch außerhalb des Labors ohne Netzwerkzugriff eingesetzt werden.

LABSGraphic

Die LABSGraphic ist als Tablet App für das LABS/Q® LIMS verfügbar. Diese App kann auch unabhängig vom LABS/Q® LIMS im Offline-Modus verwendet werden. Daten können aus dem LABS/Q® LIMS importiert und grafisch sowie statistisch ausgewertet und gegenübergestellt werden. Somit können z.B. Prozessdaten gemeinsam mit Qualitätsdaten ausgewertet und ggfs. Abhängigkeiten erkannt werden.

Haltbarkeits- und Stabilitätsprüfungen

Diese Art Prüfungen können in LABS/Q® durchgeführt werden und zwar von der Planung, über die Einlagerung, Entnahme und Ausprüfung der Proben, bis zur grafischen und statistischen Auswertung der Ergebnisse. Das beinhaltet z.B. Haltbarkeitsvorhersagen und -trends, Haltbarkeitshochrechnungen und Thermische Stresstests (Arrhenius), Regressionsberechnungen usw., von Stresstests über Entwicklungsstabilitäten bis zu produktionsbegleitenden „On-going“ und „Follow-up“-Stabilitätsprüfungen.

Umwelt- / Hygiene-Monitoring

Produktionsbegleitende und termingeplante Prüfungen an 1 bis n Probestellen können durch sogenannte Projektaufträge automatisch ausgelöst werden. Eine Gruppenberichtsfunktion in Verbindung mit der LABSGraphic ermöglicht eine komfortable, grafische sowie statistische Auswertung der Daten.

Prüf-/Messmittelüberwachung

Neben der Verwaltung der Prüfmittel und Messmittelchargen kann auch eine automatische Qualifizierung, Kalibrierung und Systemeignung der Prüfmittel bzw. -systeme durchgeführt sowie grafisch und statistisch ausgewertet werden (z.B. Prüfmittelfähigkeit).

 

Aktionen und Maßnahmen

Diese Module sowie die darin enthaltenen Funktionalitäten ermöglichen eine individuelle Definition von Workflows für verschiedenste Aktionen, wie z.B. OOS/OOT (Out of Specification, Out of Trend) und Audits.  Auch zugehörige Maßnahmen, wie z.B. Ursachenforschung, Wiederholungsprüfung usw., können geplant, abgewickelt und ausgewertet werden.