iCD Schulungstermine

Damit Sie unsere Produkte optimal benutzen können, bieten wir unseren Kunden Schulungen an. In den Trainingsräumen der iCD in Frechen-Königsdorf finden regelmäßig Schulungen statt. Diese sind für unterschiedliche Level verfügbar, vom Endanwender über den Applikationsmanager bis hin zum Systemmanager. Die Termine finden Sie nachstehend.

Schulungen beginnen am ersten Tag i.d.R. um 09:00 Uhr und enden am letzten Tag gegen 17:00 Uhr. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Ist die Schulung bereits ausgebucht, werden Sie sofort verständigt und über den nächstmöglichen Termin benachrichtigt. Wird die Anmeldung eines Teilnehmers zurückgezogen, so bitten wir um schriftliche Nachricht. Bei Zugang dieser Mitteilung bis 5 Tage vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 50,- EUR pro stornierten Teilnehmer erhoben. Im Falle einer späteren Absage bzw. bei Nichterscheinen ist die volle Gebühr zu entrichten. Die iCD behält sich vor, den Kurs wegen zu geringer Anzahl an Teilnehmern spätestens eine Woche vor Schulungsbeginn abzusagen.

Es gibt auch die Möglichkeit, Schulungen bei Ihnen vor Ort abzuhalten, auch speziell auf Ihre Prozesse abgestimmt, in Deutscher oder in Englischer Sprache. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns darauf!

LABS/Q Kurzbeschreibungen

LABS/Q Kurzbeschreibungen

LABS/Q®  Zertifikate (1 Tag)

In dieser Schulung geht es um die Erstellung von Kunden-Zertifikaten. Beispielhaft wird gezeigt, wie Zertifikate im LABS/Q® angefordert und bearbeitet werden. Es wird erläutert, an welchen Stellen im LABS/Q® Eingriffsmöglichkeiten bei der Erstellung von Zertifikaten bestehen. Des Weiteren werden die notwendigen Stammdaten für die Erstellung eines Zertifikats aufgezeigt.
Die Zielgruppe: Key User.

LABS/Q®  Prüfmittelverwaltung (1 Tag)

Diese Schulung soll den Umgang und die Möglichkeiten der im LABS/Q® integrierten Prüfmittelverwaltung aufzeigen. Arbeitstechniken, Voraussetzungen (Stammdaten) und Bedienungsmöglichkeiten werden anhand von praktischen Beispielen und Übungen vermittelt und trainiert.
Die Zielgruppe: Key User.

LABS/Q®  Grundlagen (3 Tage)

Schwerpunkt dieser Schulung ist, die einzelnen Module des LABS/Q® – besonders Stammdaten – und deren Zusammenhänge aufzuzeigen, sodass die notwendige Vorgehensweise beim Start der LABS/Q®-Anwendung erlernt wird. Die Arbeitsweise und die Bedienungsmöglichkeiten werden anhand praktischer Beispiele vermittelt und trainiert. Allgemeine Kenntnisse des Laborablaufs in der produktionsbegleitenden Qualitätskontrolle (in analytischen Laboratorien) werden vorausgesetzt.
Die Zielgruppe: Key User.

LABS/Q®  Stabilitätsprüfung (1 Tag)

Diese Schulung zeigt die Möglichkeiten für die umfassende Abbildung von Stabilitätsstudien mit LABS/Q® auf. Die Teilnehmer erfahren hierbei am beispielhaften Geschäftsvorfall alles darüber, wie LABS/Q® Haltbarkeits- und Stabilitätsprüfungen von der Studienplanung über Prüfmusterlagerung bis hin zur Studienauswertung unterstützt.
Die Zielgruppe: Key User.

VALIDAT Kurzbeschreibungen

VALIDAT Kurzbeschreibungen

VALIDAT Statistische Grundlagen (1 Tag)

In dieser Schulung erhalten Sie eine Einführung in die notwendige Mathematik und Statistik. Es geht um Mittelwert, Stndardabweichung, VK, Verteilungen,. Statistische Tests, Ausreißer, Trend, Normalverteilung, Homogenität, etc., Regression, Fits, Vertrauensbereiche und Grafiken. Beim Thema Berechnungs- und Rundungsgenauigkeit werden die Grenzen der Berechnungsverfahren besprochen. Sie erlernen Spezielle Berechnungen zu z-Scores, Straggler-Tests, Pure Error und Lack of Fit, f1 und f2 Tests.

VALIDAT Grundlagenschulung (1 Tag)

Diese Schulung  gibt eine Einführung ins VALIDAT, gibt einen Überblick über das Programm zeigt Ihnen die Sicherheit nach 21 CFR Part 11. Sie lernen verschiedene Konzepte und erste Schritte von der Planung zum Report. Sie erlernen auch die Funktionen von VALIDAT, Programmoptionen und Konfiguration, die Schritte von der Planung über Dateneingabe und Reporting und wie Sie Schnittstellen zu CDS und LIMS einrichten. Ein weiterer Punkt ist das Reporting und Arbeiten mit Textvariablen, ergebnisvariablen, Akteptanzgrenzen und Details der Reportgestaltung. Anhand von Beispielen werden Validierungen durchgeführt und Templates vorgestellt.

VALIDAT Reporting Workshop (1 Tag)

Bei dieser Schulung steigen Sie tiefer ein in die detaillierten Möglichkeiten des Reportings. Lernen Sie über die Verwendung von Textvariablen und Arrays, Ergebnisvariablen, Zusatzvariablen, Akzeptanzgrenzen, Textbausteine, Custom Reports und benutzerdefinierte Formeln.  Erleichtern Sie Ihre Arbeit über den Einsatz von Templates und vordefinierte Layouts. Ein weiterer Punkt ist die Reportbearbeitung, z. B. der User Edited Report. Welche Exportformate gibt es? Auch in dieser Schulung gibt es detaillierte praktische Beispiele.

VALIDAT Systemmanagement (1 Tag)

In dieser Schulung erfahren Sie mehr über die Einsatzplanung und Installation Ihres VALIDAT Systems. Welche Module und Schnittstellen gibt es? Weitere Punkte sind die Installation und das Datenbanksetup, die Qualifizierung (IQ, OQ, PQ), die Konfiguration und Konfigurationsdateien, allgemeine benutzerspezifische Einstellungen, Defaultvalidierungen und Templates und das Ausrollen von Einstellungen. Zum Thema Wartung und Support erlernen Sie wichtige regelmäßige Aufgaben (Logs, Backups), Troubleshooting, wie Sie die Programmperformance optimieren und Tuning vornehmen und wie Sie die Dokumentationsquellen nutzen. Danach werden Installationsbeispiele gezeigt von lokal, Server, Terminal Server und  Citrix, der Betrieb in virtualisierten Umgebungen und die Schnittstellen (zu CDS und LIMS).

VALIDAT Dissolution Modul (1 Tag)

Schwerpunkt dieser Schulung ist die Einführung des Dissolution Moduls. Erlernen Sie die Projektplanung, das Erstellen von Dissolution Projekten, die Planungsdetails, den Planungs- und Datenímport und die USP-Akzeptanzen. Bei den Reports und Grafiken  lernen Sie die Erstellung von Freisetzungsberichten, die Konfiguration des Reports, das Erstellen von Vorlagen und die Möglichkeiten der Freisetzungsgrafik. Beim Compare Modul erden Freisetzungsvergleiche mit der Vergleichsdatenbank erstellt, f1- und f2- Berechnungen durchgeführt und ein Import von Läufen aus Altsystemen gezeigt.